Fortbildungsakademie - Info zur Intervision

fortbildung logo transp white

landesmusikschulwerk2016 weiss logo

Intervision für Mitarbeiter/Innen in Oö. Landesmusikschulen

Koordination und Einführung: MMag.a Eva Pitscheneder

Die Intervision ist ein Instrument, welches Musikschullehrer/innen, Fachgruppenleiter/innen, Sekretärinnen und Direktor/innen im Rahmen der Schweigepflicht und unter der Voraussetzung der Freiwilligkeit eine effiziente Möglichkeit bietet, dem wachsenden Anforderungsprofil in der Musikschule gerecht zu werden.

> Alt und Jung – an konkreten Fallbeispielen voneinander lernen
Langgediente und Erfahrene geben ihr reiches Wissen an die jüngeren Kolleg/innen weiter oder umgekehrt: junge Kolleg/innen bringen neue Ansätze und Sichtweisen ein.

> Mensch und Beziehung – Wir-Gefühl stärken
Voneinander lernen, gegenseitiges Verstehen, sich besser kennenlernen und in herausfordernden Situationen unterstützen. Beziehungen entwickeln sich durch lösungsorientiertes Arbeiten am gemeinsamen Auftrag.

> Reflexion und Neuausrichtung – Relativierung von Selbstzweifeln
Im kollegialen Austausch zeigt sich oft, dass es den anderen ähnlich geht. Unbewusste und als selbstverständlich empfundene persönliche Ressourcen werden erkannt. Das Reflektieren und Anerkennen der eigenen Erfolge, Fähigkeiten und Stärken festigen das berufliche Selbstverständnis.

Der auf die Bedürfnisse der Teilnehmer/innen abgestimmte Austausch unter Gleichgesinnten führt zu einem gesteigerten persönlichen Wohlbefinden mit positiver Auswirkung auf das Arbeitsklima und zu mehr Teamwork.

Bereits bestehende Gruppen:
Gruppen für Musikschullehrer/innen in den Landesmusikschulen Gmunden, Marchtrenk, Ried i. I., Wels, Weyer, eine Gruppe für Direktor/innen, eine Gruppe für Sekretärinnen, eine Gruppe für Fachgruppenleiter/innen

Rahmenbedingungen:
Die fortlaufende Intervision ist kostenlos, Reisespesen und Taggelder können nicht geltend gemacht werden. Die Treffen finden ca. alle vier bis sechs Wochen statt. Die Gruppengröße umfasst idealerweise 7 - 9 Personen. Die Gruppe wird zu Beginn und bei Bedarf entweder durch Helene Roitinger oder Eva Pitscheneder begleitet (Einführung der Arbeitstechniken).
Da die Intervision auf die Bedürfnisse der Teilnehmer/innen abgestimmt wird, werden die für die Gruppe stimmigen Rahmenbedingungen nach dem ersten Treffen individuell vereinbart.

Weitere Informationen:

MMag.a Eva Pitscheneder
Lehrperson für Waldhorn im Oö. Landesmusikschulwerk
Musiktherapeutin (bei promente und in freier Praxis)
Initiatorin der Intervision im Oö. Landesmusikschulwerk, wissenschaftliche Aufarbeitung im Rahmen der ausgezeichneten Diplomarbeit (Universität für Musik Wien)
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.